/


Kromfohrländer vom Ammenberg                                                       

 


Mai 2019

NERVENKRIEG UND EINE LÖSUNG

Wenn alle langfristig geplanten Vorbereitungen für eine Wurfplanung getroffen wurden und es dann plötzlich einen banalen, persönlichen Grund gibt, der die Umsetzung in Frage stellt, dann ist das bitter. 

Wild entschlossen, das Projekt umzusetzen, versuchte ich Möglichkeiten für eine Lösung zu finden. Dabei musste ich wieder einmal feststellen, dass es sich in der Not bewahrheitet, wer wirklich ein Freund ist und echte Hilfe anbietet oder sich mit Lippenbekenntnissen aus der Situation windet. Aber Schwierigkeiten sind auch dazu da, für ungeahnte Lösungen Klarheit zu gewinnen. Aus dem Ganzen hat sich nun eine wunderbare Möglichkeit ergeben und dafür bin ich besonders einem lieben Menschen sehr dankbar.

Es gibt noch eine schöne Nachricht … Anou ist pünktlich läufig und bald machen wir uns auf die Reise.


GEDANKENSPIELE

Ein Artikel unter der neuen Seite Gedankenspiele, befasst sich kritisch mit den Auswirkungen der Züchtung von reinrassigen Hunden und der Notwendigkeit von Einkreuzungen.


"... WIE SCHÖN, DASS DU GEBOREN BIST …"

Gestern am 18. Mai haben wir für Bella, Bisou und Brix und heute am 19. Mai für Biri noch einmal extra dieses bekannte Geburtstagslied gesungen. Allen Vieren geht es sehr gut und wir wünschen ihnen zu ihrem ersten Geburtstag alles Gute!



April 2019

 VIER JAHRE ALT

Am 26. April vor vier Jahren wurde unser A-Wurf an einem Sonntagnachmittag geboren. Herzlichen Glückwunsch zum vierten Geburtstag, ihr Hübschen, wünscht euch euere Hundemama.



WURFVORBEREITUNG

Die Vorbereitung auf einen Wurf ist immer spannend und läuft in verschiedenen Phasen ab. 

Zunächst braucht es die Bereitschaft, etwa vier Monate im Jahr dieser intensiven Zeit zur Verfügung zu stellen. Es wird ein Zeitplan erstellt und alle vorhersehbaren Termine einbezogen. Dann versucht man die zu erwartende Läufigkeit, Fahrt zum Deckrüden, Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht der Welpen in das Ganze gedanklich einzupassen. Die Vorstellung, dass es zeitlich möglich ist bringt dann bereits die Entscheidung, ob und wann wir uns wieder auf das Abenteuer einlassen und die Freude darüber lässt sich schon in kleinen Ansätzen spüren. 

In dieser Zeit bekommen wir bereits Anfragen zu Welpen und wir beschäftigen uns mit Menschen, die sich auf einen eingekreuzten Kromfohrländer freuen. Es sind aber noch viele anderen Hindernisse zu überwinden, weil das Ganze natürlich mit der Suche nach einem passenden Rüden beginnt. Wenn dieser dann endlich gefunden und die Entscheidung gefallen ist, wird das Bild von dem zu erwartendem Nachwuchs konkreter. 

Etwa zwei Monate vor der Läufigkeit beginnen die Besuche von Welpeninteressenten, denn ich möchte alle Familien vorher persönlich kennenlernen. Die Freude wächst weiter aber auch der Erwartungsdruck. So viele schicksalshafte Fügungen braucht es noch, um dann wirklich einen gesunden Welpen in die Hände eines neuen Besitzers zu legen.