/

Kromfohrländer vom Ammenberg                                                       

 

November 2018

BIRI IN IHRER GANZEN PRACHT

Heute zeigen wir, wie sich Biri entwickelt hat: anmutig wie eine Katze und quicklebendig macht sie ihre Familie unbeschreiblich glücklich. 



ZUCHERSCHNUTE BISOU

Eine gelungene Mischung aus Dorle und Bienzle und trotzdem ist sie ganz anders: Schalk im Blick gepaart mit sehr viel Empfindsamkeit, Eigenwilligkeit und großem Anlehnungsbedürfnis.

Bisou ist genau richtig und der Sonnenschein ihrer Familie. Das macht uns alle sehr froh!


 

Oktober 2018

BELLA IST SCHÖN

Auch Bella ist in einem tollen Zuhause aufgehoben. Geliebt und getragen von ihrer Familie kann sie sich dort zu einer Gefährtin entwickeln, die mit soviel Rückhalt zukünftig durch dick und dünn mit ihren Menschen gehen wird.

Wir sind sehr glücklich, dass in unseren Würfen nicht nur brauner, sondern auch schwarz-brauner Nachwuchs vorkommt. 

In der reinrassigen Kromfohrländerzucht aber auch in anderen Einkreuzprojekten werden Hunde mit Schwarzscheckung von der Zucht ausgeschlossen. Dabei wäre gerade das ein Gewinn für die Genvielfalt und damit eine Vermeidung von Gendefekten und der daraus resultierenden Erkrankungen.

Ich zitiere hier den Direktor des Instituts für Tierzucht und Vererbungsforschung in Hannover, Prof. Dr. Ottmar Distl: 

"[Er] rät […] davon ab, Tiere nur innerhalb einer Farbvariante zu züchten. Um die Vielfalt zu gewährleisten und Negativ-Effekte nicht zu vermehren, sollte ´bunt und quer über die Farben´ gemischt werden" (Amberger Zeitung S.8, 23.10.2018).  

Die chemische Grundlage für die Pigmentierung der Haut und Haare bildet das Melanin. Im Embryonalstadium spielt es eine entscheidende Rolle, z. B. bei der Ausbildung des Gehörs aber auch noch bei anderen Stoffwechselvorgängen. Ebenso werden Persönlichkeitseigenschaften wie ausgeprägte Aggression oder Angst in der Forschung mit dem Melanin in Verbindung gebracht und diskutiert. Auch die Tiergenetikerin Frau Dr. Sommerfeld-Stur weist auf eine Relevanz der Fellfarbe mit der Gesundheit und dem Verhalten des Hundes hin (vgl. Wuff, Ausgabe 2014/06).   


SCHON SO GROSS

So schnell wie die Hundekinder wachsen, so schnell vergeht auch die Zeit. Allen Vieren geht  es sehr gut und  es ist eine gro0e Freude zu sehen, wie hübsch und rassetypisch sie alle zusammen sind. 

Auf Instagram sind sie seit heute aktuell zu bewundern.

Dorle und Anou strotzen vor Vitalität und wir haben am Wochenende alle zusammen die warme Herbstsonne genossen. 

Es ist kaum zu glauben, dass unsere Dorle pünktlich zum Termin seit letzter Woche läufig ist. Noch vor wenigen Wochen gerade einmal erholt von der Aufzucht des B-Wurfes, würde sie jetzt am liebsten schon wieder nach einem neuen Bräutigam suchen.

Vielleicht spürt sie meine Entschlossenheit, sie nicht noch einmal als aufopfernde Mutter einzusetzen und möchte das nicht so ganz akzeptieren. Eine gewisse Sturheit gehört nämlich schon manchmal zu ihren Eigenschaften.

Anou ist nun im richtigen Alter, um im Frühsommer 2019 für den vorläufig geplanten C-Wurf eine wichtige Rolle zu spielen.